Kontaktieren Sie uns:
Kardinal-Faulhaber-Str. 15
Maximilianstr. 22
FoFo Schmuck InstagramFind us on Instagram
  aktueller Katalog
katalog

  Schmuck verkaufen
Prospekt
  Ehinger-Schwarz  
 

Gefühlvoller Schmuck mit System

Ehinger-Schwarz ist ein Familienunternehmen in der mittlerweile fünften Generation und gilt als Weltmarktführer für wandelbare Schmuckideen. Der geschäftsführende Gesellschafter, der gebürtige Ulmer Goldschmied und vielfach ausgezeichnete Schmuckdesigner Wolf-Peter Schwarz ist für die Schmuckgestaltung verantwortlich. Seine schwedische Frau Ann-Charlotte bringt ihre kreativen Talente und Ideen von Beginn an mit ein. Die Tochter Caroline Schwarz vermarktet die Schmuckideen von Ehinger-Schwarz weltweit. 1876 wurde die Familientradition mit dem Ur-Ur-Großvater Otto Ehinger begründet, der das Geschäft Generationen später schließlich an Ruth, die Mutter von Wolf-Peter Schwarz bergab, die ebenfalls Künstlerin und Goldschmiedin war. Ihr Sohn Wolf-Peter lernte noch bei seinem Großvater im Ateliergeschäft und übernahm 1969 gemeinsam mit seiner Frau Ann-Charlotte das großväterliche Geschäft und eröffnete den ersten Charlotte-Mono-Store in Ulm. Heute ist das Schmuckunternehmen Ehinger-Schwarz mit 140 Mitarbeitern, 230 Partnergeschäften und 35 Mono-Stores in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, den USA und Asien weltweit aufgestellt. Die Ehinger-Schwarz Schmuckkreationen sind vor allem von der Pflanzen- und Tierwelt inspiriert. Das Spektrum reicht von naturalistischen bin hin zu stilisierten Motiven. Diese bilden die Basis für die von Wolf-Peter Schwarz entwickelten, kombinierbaren Schmucksysteme. Die Marke Charlotte, eine Hommage an Ann-Charlotte Schwarz, präsentiert 1994 der öffentlichkeit erstmals eine Ringkollektion, bei der es möglich ist, im Handumdrehen aus vielen Einzelteilen individuelle Schmuckstücke zusammenzusetzen. Diese Verbindung aus künstlerischer Schmuckkunst einerseits und wechselbarem System andererseits ergibt eine Vielzahl von Variationsmöglichkeiten, die im engen Dialog mit dem Kunden deren persönliche Geschichte erzählen können. Heute können nicht nur Ringe, sondern auch Manschettenknöpfe, Halsketten und Diademe in diesem System gestaltet werden. Dabei können einzelne Elemente eines Schmuckstücks " beispielsweise bei einem Collier " wieder getrennt werden, und je nach Anlass und Laune neu kombiniert werden und nun vielleicht als Ohrring oder Brosche faszinieren. Auch die Marke Tipit, in Anspielung an die Enkeltochter von Wolf-Peter Schwarz, spielt als eigenstündige junge Marke mit ihren Verwandlungsmöglichkeiten. Die einzelnen Schmuckelemente können am Ring, Armband, an Ketten und als Ohrring getragen werden. Schmuck von Ehinger-Schwarz ist inspiriert von Lebenserinnerungen und Geschichten, die von der Gefühlswelt der Trägerin erzählen. Die ES-Vintage-Kollektion spielt mit wild und üppig gestalteten Colliers aus Gold und Silber, Edelsteinen und Ebenholz.




Informationen: